Kabarettduo Funke und Rüther aus Münster 

17.05.2017 im Schlosspark Drensteinfurt mit dem Programm « Was machen wir hier?" »

...

Einen gelungenen Kabarettabend mit dem Kabarettduo Funke & Rüther erlebten am Mittwoch rund 400 Gäste beim Gala-Abend der Drensteinfurter Bauernschützen im Schlosspark.

Bereits zum dritten Mal gastierte das Kabarett-Duo „Funke & Rüther“ auf Einladung der Bauernschützen im Schlosspark. Und auch dieses Mal blieb kein Auge trocken.
Von Reinhard Baldauf - WN

Da fehlte aber auch nichts: Zum Auftakt des Fests des Bauernschützenvereins tobten sich „ Funke & Rüther“ auf der Bühne im Festzelt rund zwei Stunden lang aus. Klar – da fehlte weder die aktuelle Politik, noch die Zwischenmenschlichkeit. Besonders der Unterschied zwischen Mann und Frau beschäftigte Harald Funke und Jochen Rüther. Die beiden Münsteraner zeigten, dass Westfalen durchaus Humor haben können – die lauten Lacher im Festzelt unterstrichen dies.

Bereits zum dritten Mal waren „Funke & Rüther“ bei den Bauernschützen zu Gast, und das Zelt war wieder ausgebucht. Mit der Politik ging es los. Krawatten-Träger Funke: „Ich habe nur einen Wunsch an die Parteien: „Jetzt aber schnell mit den Wahlplakaten weg.“ Die Bundestagswahl im September könne man sich sparen. „Wir können Angie gleich krönen“, meinte Funke.

Mit Blick auf die NRW-Wahl analysierte er: „Die Erfolge von Hannelore Kraft können sich sehen lassen – tun sie aber nicht.“ Auch Sarah Wagenknecht war ein Thema, da sie doch in nahezu jeder Talkshow auftauche. Die Öko-Partei kriegte dann ebenfalls ihr Fett ab. Deren Mitglieder nämlich seien „grüne Salatfisten“.

  • Page 1 of 2
  • 1
  • 2